über mich

Julia

Julia lebt glücklich in Wien und im nördlichen Waldviertel.
Sie liebt den Geruch von Lavendel und den Geschmack von Kernöl, leidet aber an einer ausgeprägten Bröslphobie. Julia versorgt das Duo ARTundWEISE Sinnæsthetik-Workshop mit ARTundWEISE mit ihrer gebührenden GefühlsWEISE.

Sie bringt allerhand Ausbildungen mit:
Studium Italienisch, Geschichte – Sozialkunde – Politische Bildung und Französisch
Ausbildung in Hotel- und Tourismusmanagement
Ganzheitliche Kunsttherapeutin in Ausbildung unter Supervision an der AKT (http://www.akt-kunsttherapie.ac.at)

Beruflich hat sie einen pädagogisch-wertvollen Beitrag als AHS-Professorin und Erzieherin im Internat in Wien geleistet. Als passionierte Pianistin, synästhetische Songwriterin, Dichterin und Malerin gelang es ihr, die Gefilde des Bildungssystems neu zu verorten.

Julia ist fröhlich-frei-schaffende Künstlerin (Malerei, Illustration, Schrift, Poesie), kreative Übersetzerin und engagierte Ganzheitliche Kunsttherapeutin i.A.u.S. mit einem Schwerpunkt auf Hoch-und Hypersensibilität (HSP).

In ihrer Freizeit liebt sie es, nebelige Wälder zu durchstreifen, Unmengen an Büchern zu lesen und sich hingebungsvoll Yoga und dem Feng Shui zu widmen. 
(Ein paar Zeilen über Julia von Katharina/aignartig.com)

Vivian

Vivian ist mein Künstlername. Er ist im Laufe der letzten Monate zu mir gekommen. Mein künstlerisches Schaffen begleitet mich schon mein gesamtes Leben. Angefangen mit dem Klavierspiel und dem Tanz in meiner Kindheit, über das bewusste Weglassen des Musizierens und der Hinwendung zur Malerei in meinen Zwanzigern, immer wieder und immer mehr. Inzwischen hat mich mein kreativer Weg zu neuen künstlerischen Formen des Ausdrucks gebracht. Das Songwriting, das sich aus meiner Liebe zu Lyrik und dem Schreiben entwickelt hat, der Gesang und das Improtheater, zu dem ich immer mehr Zugang finde, irgendwann wartet die Bildhauerei auf mich, ich in Umrissen bereits zu ergreifen wage.

Ich erkenne immer mehr, die Bedeutung und Wichtigkeit des gesamtkunstheilichen Tuns. Was heißt das? Kunst ist ein ganzheitlicher Akt. Ein Schaffen, dass für mich immer mehr, als nur ein Medium darstellt.
Kunst schaffen ist nicht nur ein täglicher Prozess, es ist eine Liebe zu einem unbegreifbaren Schatz, die ein Leben lang andauert.

My artwork: u.a. folgen in Bälde